Bügermeisterfest in Cambrai | Frankreich

MUSIKKAPELLE HOLZHAUSEN IN CAMBRAI

Autogramme für die Franzosen

Münchner Merkur: Musikkapelle Holzhausen in CambraiDie Musikkapelle Holzhausen ist jetzt auch international gefragt. Im französischen Cambrai traten die Musiker vor rund 2500 Gästen auf. Motto des Abends: "Sauerkraut und Bier".
 
Holzhausen/Cambrai - Anton Hinterholzer ist noch immer völlig begeistert von dem Event. "Wir würden das sofort wieder machen, wir sind dort total gut angekommen", schwärmt der Vorstand der Musikkapelle. Vereinbart worden war der Auslandsauftritt bereits im Oktober. Und das kam so: Der Bürgermeister von Cambrai lädt jedes Jahr jeweils fünf Vertreter der rund 700 in seiner Stadt ansässigen Vereine zum großen Empfang mit Essen, Ehrungen und Musik ein. Diesmal sollte während der Veranstaltung bayerische Blasmusik zu hören sein. Also suchten die Organisatoren im Internet nach einer passenden Kapelle und stießen zufällig auf die Holzhauser. Die gaben ein Angebot ab, kamen in die engere Auswahl und erhielten schließlich den Zuschlag.
 
Gestartet war die 33-köpfige Truppe zur rund 13-stündigen Busfahrt bereits am Donnerstag, 17. Januar, bei starkem Schneefall. Was die Musiker erwarten würde, war da noch ungewiss. "Cambrai, ist im Ersten Weltkrieg von den Deutschen in Brand gesetzt worden. Entsprechend unsicher waren wir, Wie man dort nun auf uns reagieren würde", sagt Hinterholzer. Doch die Bedenken waren unbegründet. Es gab keine Ablehnung, sondern ein herzliches Miteinander. "Die Gäste im Saal haben alle mitgemacht. Sie haben getanzt und zum Prosit die Gläser gehoben. Zum Schluss sind alle aufgestanden. Eine solche Atmosphäre ist selten."
 
Die erste Überraschung erlebten die Musiker aber bereits, als sie vor Ort erfuhren, dass sie nicht, wie ursprünglich gedacht, vor rund 800 Gästen spielen würden, sondern vor 2500. So war dies die wohl größte Veranstaltung, bei der sie je musiziert haben. Damit die Gäste in den letzten Reihen die Musiker und ihre Instrumente ebenfalls gut sehen konnten, wurden diese eigens auf zwei Großleinwänden übertragen. Dort war auch immer wieder Christian Bolzmacherzu sehen. Der lebt seit einigen Jahren in Paris, spricht fließend Französisch und ist immer noch Musiker in der Holzhauser Kapelle. Dass er die rund 250 Kilometer von Paris nach Cambrai zum Auftritt fuhr, war selbstverständlich.
 
Bolzmacher moderierte während des rund zweieinhalbstündigen Auftritts auf Französisch. Er erklärte die Sache mit dem "Prosit", erzählte von der Tracht der Musikkapelle und über ihre Geschichte. Das kam bei den Gästen gut an. Genauso wie die Alphornbläser des Ensembles, zu denen auch die 15-jährige Elisabeth Hinterholzer gehörte. Dieser Auftritt brachte ihr den Spitznamen "Heidi" ein, den der Bürgermeister von Cambrai ihr gab. Der hatte eigentlich ein Lied der Kapelle auf der Bühne dirigieren sollen. Doch er wollte nicht. "Da ist der Pfarrer eingesprungen. Ich glaube, hinterher hat sich der Bürgermeister dann über sich selbst geärgert, dass er sich das hat entgehen lassen", erzählt Hinterholzer.
 
"Sauerkraut und Bier" war das Motto des Abends, und das gab's dann auch serviert. "Man sagte uns, wir sollten viel, sehr viel trinken, weil wir das schlimmste Sauerkraut unseres Lebens essen würden", erzählt der Vorsitzende Hinterholzer lachend. Doch so schlimm war's gar nicht. Was fehlte, war die Würze. Die dazu gereichte Wurst und die Ripperl mundeten den Bayern ebenfalls. Sogar mit dem französischen Bier konnten sie sich anfreunden.
 
Verabschiedet hat sich die Musikkapelle Holzhausen schließlich wie auch bei heimischen Auftritten mit einem Marsch. Während sie den spielten, spazierten die Musiker von der Bühne ins Publikum. "Anschließend sind wir bestürmt worden, weil viele Fotos mit uns machen wollten. Manch einer wurde sogar um ein Autogramm gebeten."
 NINA DAEBEL | Münchner Merkur

Musikkapelle Holzhausen in Cambrai 2013

Musikkapelle Holzhausen in Cambrai 2013

Großes Kino für die Holzhauser: Im französischen Cambrai spielte die Musikkapelle vor rund 2500 Gästen- und kam außerordentlich gut an.

Vom 17.-19. Januar 2013 ging es für unsere Musikkapelle in Richtung Frankreich.

 

 
Musikkapelle Holzhausen auf Facebook